Aktion "Für das Leben"
Helfen, wenn keiner mehr hilft

Die Unterstützung aus der "Aktion für das Leben" geschieht zusammen mit den Pfarrgruppen der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands im Erzbistum Köln. Sie kennen meist die Familien, die die Hilfe der Stiftung brauchen.  

Die Hilfe ist sehr unterschiedlich, aber immer zeitlich und finanziell begrenzt. So erhielt eine Familie mit elf Kindern Windelgeld für das Neugeborene. Eine allein erziehende junge Mutter konnte ihre Ausbildung beenden, weil die Stiftung die Kinderbetreuung für ihr Kind bezahlte. Ein altes Ehepaar, das nur eine sehr kleine Rente erhält, konnte nach einem verheerenden Brand in seiner Wohnung neue Möbel kaufen.  

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende!